Über mich

Geboren in Polen, kam ich im Alter von 6 Jahren nach Österreich.  Alle Ferien und jede Möglichkeit verbrachten wir als Familie in unserem Heimatland, jedoch fühlten wir uns schnell wohl in unserer neuen Heimat, Bregenz. So wurde ich auch geprägt – zum Teil von zwei verschiedenen Welten.

Später verbrachte ich auch sehr viel Zeit ohne meine Eltern in Polen, wo ich sehr schnell gelernt habe was es heisst sich in einem Großstadtdschungel durchzusetzen.

So verbrachte ich meine Kindheit und Jugend in diesen zwei Ländern und zwei verschiedenen Gesellschaften. Schon dort habe ich festgestellt dass Menschen unabhängig von Ihrer Herkunft nach einem Streben – nach dem Gefühl des “Glücklich” seins.

Bis heute fühle ich mich in Polen als auch in Österreich zu Hause.   

Nach meiner Schulausbildung konnte ich meinen Traum verwirklichen – mit 17 Jahren wurde ich Fussballprofi. Mein Vater lebte es mir schliesslich vor.

Schnell lernte ich was es heisst in einer Leistungs- und Ellenbogengesellschaft zu Leben und sich durchzusetzen. Ich wurde erfolgreich und stand mehrmals kurz vor dem Durchbruch.

Schon hier merkte ich was die zwei wichtigsten Komponenten im Sport sind – täglich an sich arbeiten und daran glauben. Dort war mir noch nicht so bewusst, wie entscheidend der mentale Bereich ist.

So endete mein Traum Mitte 20. Viel zu früh – wie ich mir damals dachte. 

Wollte ich es wirklich stark genug? War genug comittment da? Glaubte ich genug daran?

So machte ich den nächsten Schritt in meinem Leben und begann meine Karriere im Casino als Croupier.

Eine sehr spannende Zeit, speziell am Anfang. Mich interessierte die menschliche Psychologie immer mehr und ich konnte mich in diesem Thema vertiefen und Menschen zum Teil in Extremsituationen beobachten.

Ich sah wie Menschen sich verhielten – bei vermeintlichem Erfolg und Misserfolg. Ein ganzes Leben spielte sich vor meinen Augen ab – und das zum Teil im Minutentakt. 

Ein zusätzlicher positiver Aspekt an diesem Beruf war die viele Freizeit. 

Diese Zeit nutzen meine damalige Freundin und ich zum Reisen. So hatten wir die Möglichkeit weit über 100 Länder zu bereisen. Eine wunderschöne und lehrreiche Erfahrung.

Der mentale Aspekt liess mich nie los und nach dutzenden Büchern, Videos und Kursen nahm ich das ersten mal in meinem Leben einen Personal Trainer – und den Unterschied merkte ich ziemlich schnell.

Als meine Frau schwanger wurde, befasste ich mich immer mehr mit der Psychologie von Babys und Kindern. Für mich zum Teil schockierende Informationen, zu welchen ich kommen durfte.

Als unsere kleine Tochter zur Welt kam, entschied ich mich die ganze Theorie in die Praxis umzusetzen und ging den Schritt in die Selbstständigkeit – die Reise als Personal Trainer begann.

So ist es meine Herzensangelegenheit ,speziell Vätern zu Helfen den Tag und das Leben so zu meistern, dass sie stolz auf sich selber sein können.

Denn wir wissen es alle – unsere Kinder lernen durch Beobachtung und so sehe ich es als unsere Pflicht an, die beste Version von uns selber zu sein.

Vorbild sein und vorleben! Walk the Talk!

Let´s change the World together!

Tomasz 

(Visited 1.003 times, 1 visits today)